Pflastersteine und Pflasterverfugung

Wie man sich bettet, so liegt man“ gilt auch für Pflasterflächen.

Eine fachgerecht ausgeführte Pflasterfläche besteht nicht nur aus dem sichtbaren Pflasterbelag,
sondern auch aus dem so genannten Pflasterbett, der Tragschicht und dem Fugenmaterial.
So besteht die Tragschicht des Pflasters grundsätzlich aus drei Schichten aus unterschiedlichen Körnungen.

Bei den Steinen handelt es sich um Bruchsteine oder Bruchbeton, da diese, einmal verdichtet,
für einen sehr stabilen und festen Untergrund sorgen. Die Dicke der Tragschichten und der Betonsteine
sowie die zu verwendenden Materialien sind in Abhängigkeit von der zu erwartenden Verkehrsbelastung der Fläche auszubilden.

Nun kommt die sogenannte Bettung aus Splitt mit einer Stärke von 4-5 cm, die mit einer Abziehstangen oder Rohren höhengerecht
mit einer Latte abgezogen wird. Nach dem auf die Pflasterbettung die Pflastersteine verlegt worden sind wird je nach Wunsch
feinkörniges Material verfugt, in der Regel wird dieser mit Wasser eingeschlämmt.

Sie wollen nicht ständig Unkraut aus den Fugen ziehen?!

Als Landschaftsgärtner wird man öfters mit diesem Wunsch konfrontiert.
Hier stellen wir Ihnen die Unterschiedlichen Verfugungsmöglichkeiten kurz vor:

Je nach Pflasterbelag entstehen mehr oder weniger große Fugen.
Die heute noch weit verbreitetet und klassische Art der Verfugung ist die mit feinkörnigem Sand. Die Wahl des Füllmaterials ist Abhängig speziellen Ansprüchen, und Anforderungen ob es wasserdurchlässig oder farblich passend zum Pflasterbelag sein soll.

Quarzsand:
Lässt sich leichte einkehren und einschlämmen und ist in der Regel weniger mit Pflanzensamen als ordinärer Sand belastete.
Durch seine feine Körnung eignet sich Quarzsand sehr gut bei schmalen Fugen.

Brechsand:
Brechsand ist Wasserdurchlässig, eignet sich bei etwas breiteren Fugen und bildet eine
gute Bindung und Verzahnung durch seine etwas gröbere Verkornung.

Edelsplitt:
Für große Sickerfugen die beim Ökopflaster üblich sind eignen sich noch gröbere Fugen
diese sollten mit Edelsplitt verfugt werden.

Pflaster, Pflastersteine, Pflaster verfugen, Zufahrt, Gartengestaltung, Pflastersand