Bodenentsorgung von Bodenaushub und Erdaushub Berlin und Brandenburg

Unter Erdaushub Berlin und Brandenburg werden alle Erdmengen verstanden, die bei einem Gartenprojekt beim Aushub stattfinden. Dabei fallen zum Teil hohe Mengen an Boden an. Die nicht mehr benötigt Menge an Bodenaushub wird in der Regel abgefahren und der Wiederverwertung zugeführt.

Bei uns können Sie nicht nur Boden entsorgen, sondern Sie erhalten bei uns auch hochwertige Erden, Mutterboden, Oberboden mit abgestuftem Kompostanteil. Ebenso bieten wir Füllboden oder Böden nach Ihren Bedürfnissen an.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir übernehmen Bodenabfuhr und Erdaushub in Berlin und Brandenburg

Unter Erdaushub und Bodenaushub versteht man große Mengen ausgehobene Erde. Diese entstehen u.a. beim Hausbau, bei der Erstellung von Fundamenten und Kellern, im Garten- und Landschaftsbau sowie beim Anschluss neuer Gas-, Strom- und Medienleitungen.

Bei der Entsorgung von Bodenaushub gilt es auf verschiedene Merkmale zu achten. Zwingend ist eine Differenzierung zwischen belastetem und unbelastetem Boden vorzunehmen. Die Entsorgung von belastetem Boden ist deutlich kostspieliger. Grundlegend können wir für Sie auch belasteten Boden entsorgen. Nach der Abholung kümmern wir uns um die fachgerechte Entsorgung und erbringen für Sie auch den notwendigen Entsorgungsnachweis.

Erdaushub Berlin und Brandenburg

Boden entsorgen mit Konzept zur Ressourcenschonung durch Bodenverwertung und Bodenaufbereitung

Ist der Boden unbelastet kann er in vielen Fällen gesiebt werden. Durch das Sieben werden Steine aus dem Boden entfernt. Danach kann der Boden für Baumaßnahmen wieder verwendet werden. Anders ist die Vorgehensweise bei verunreinigten Böden. Zwar wird auch hier sehr oft auf eine Wiederverwendung hingearbeitet, doch bevor diese möglich ist, muss in der Regel eine spezielle Behandlung erfolgen. Die sogenannte Wäsche kann als Alternative zur mikrobiologischen Dekontaminierung durchgeführt werden.

Belasteter Bodenausbau wird nach der Entsorgung im Container in Berlin als Boden in eine entsprechende Bodenbehandlungsanlage gebracht. Dort ist eine weitere Ver- und Bearbeitung möglich. Grundlegend ist es aber immer auch möglich, dass ein kontaminierter Boden nicht gereinigt und dekontaminiert werden kann. In diesem Fall ist eine Verwertung ausgeschlossen. Es bleibt daher nur die Einlagerung des belasteten Bodens in einer Deponie.

Boden Einbauklassen Zuordnungswerten und Verwertungsmöglichkeiten

Die Zuordnungswerte legen die Einbauklassen der Böden fest, diese definieren die Verwertungsmöglichkeit, Einbaubedingung und Nutzung des Bodenaushubes.

Zur Feststellung der Zuordnungskategorie des Bodens ist eine Boden Beprobung nach LAGA (Länderarbeitsgemeinschaft Abfall) mit einer entsprechenden Deklarationsanalyse unerlässlich.

Die Einbauklassen werden nach Bodenbelastung und Kontaminierung unterschieden.

Boden Z0:

In dieser Klasse befindet sich unbelasteter Boden, der einen uneingeschränkten Einbau in verschiedenen Bereichen ermöglicht.

Boden Z1:

Bei Boden dieser Klasse kann der Einbau grundlegend nur eingeschränkt erfolgen.

Boden Z2:

Hier ist die Verwertung sogar noch ein wenig schwieriger. So kann ein Einbau grundlegend nur sehr stark eingeschränkt vorgenommen werden.
Wir kümmern uns um die fachgerechte Bodenentsorgung in Berlin

Boden, Mutterboden, Bodenentsorgung, Bodenannahme, Lagerplatz
Erde, Boden, Erdaushub, Schuttboden, Bodenabfuhr, Mutterboden, Füllboden

Was kostet die Bodenentsorgung in Berlin und Brandenburg?

Boden, der einmal ausgehoben wurde, unterliegt ab 50 m³ Bodenaushub dem Abfallrecht dies gilt jedoch nicht für Mutterboden der sich in der obersten Bodenregion, in einer Schichtstärke in der Regel 20 bis 30 cm befindet. Mutterboden ist in Deutschland durch das Bundes-Bodenschutzgesetz und auch im Baugesetzbuch (BauGB §202) geschützt. Dies ist wichtig, da es Jahrzehnte dauert, bis sich der Mutterboden entwickelt.

Sonstiger Bodenaushub muss vor einem Wiedereinbau oder der Entsorgung auf mögliche Schadstoffe untersucht und deklariert werden. Die länderspezifisch unterschiedlichen Grenzwerte (Zuordnungswerte) für Schadstoffe sind der Technischen Regel (TR) Boden der Länderarbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA) angelehnt. Eine Bodenanalyse gibt Aufschluss ob der Boden belastete ist:

Zuordnungswert Z 0 nach TR Boden ist der Boden unbelastet, Zuordnungswerte Z 1 bis Z 2 bedeuten eine normale anthropogene Belastung und die Zuordnung von Boden zu Z 2 stellt eine Einstufung als gefährlicher Abfall, der in einer Deponie aufbereitet wird.

Die Kosten für die Bodenentsorgung ist zum einen abhängig von der Bodenklasse, diese werden wie folgt aufgeteilt und kategorisiert je höher die Bodenklasse desto aufwendiger und teurer ist der Erdaushub

  • Bodenklasse 1: Oberboden
  • Bodenklasse 2: fließende Bodenarten
  • Bodenklasse 3: leicht lösbare Bodenarten
  • Bodenklasse 4: mittelschwer lösbare Bodenarten
  • Bodenklasse 5: schwer lösbare Bodenarten
  •  Bodenklasse 6: leicht lösbarer Fels und vergleichbare Bodenarten

und den Anteil von Störstoffen wie z.B. Steine, Wurzel und Unrat. Sie sehen, Boden ist nicht gleich Boden.

Bei größeren Mengen fallen auch noch Kosten für die Bodenanalyse zur abfalltechnischen Zuordnung an, dieses Ergebnis wirkt sich maßgeblich auf die Entsorgungskosten aus.
Zu guter Letzt, muss der Erdaushub auch noch zur Deponie und zum Entsorgungsort gefahren werden. Das erhöht die Entsorgungskosten für den Bodenaushub.

Bezogen auf eine Tonne Bodenaushub reichen die Bruttopreise der reinen Bodenentsorgung zwischen ca. 35 EUR und 130 EUR/Tonne.

Unbelasteter Erdaushub wird auf dem Erdenwerk durch sieben von Steinen, Wurzeln und Aufwuchs gereinigt und alternativ durch Zugabe von Kompost als Mutterboden im Gartenbau wieder verwendet.

Verunreinigte, kontaminierte Böden können erst nach einer Behandlung wie Wäsche oder mikrobiologischer Dekontaminierung in einer Bodenbehandlungsanlage weiterverwendet werden. Sollte eine Säuberung bzw. Dekontamination nicht möglich, und damit eine Verwertung des Bodens ausgeschlossen sein, wird der Boden auf einer Deponie endgelagert.

GPS Berlin - Kompostplatz - Kompost

Unterschiedliche Bauschuttarten

Unter Bauschutt werden Baumaterialien aller Art verstanden. Grundlegend muss dabei jedoch zwischen reinem Schutt, Mischschutt und Schuttboden unterschieden werden. Diese Differenzierung ist beispielsweise für die Kosten, die für die Beseitigung anfallen, entscheidend. So sind die Entsorgungskosten bei Mischschutt prinzipiell um einiges höher als beispielsweise bei reinem Schutt. Um zu hohe finanzielle Aufwendungen zu vermeiden, werden Schutt, Mischschutt und Schuttboden auf Baustellen in Deutschland seit etwa 1990 prinzipiell sorgfältig getrennt. Damit ist es möglich, die Entsorgungskosten deutlich zu minimieren.

Gemeinsam mit der deutlichen Trennung zwischen Schutt, Mischschutt und Schuttboden erlebte auch der Rückbau eine aufstrebende Entwicklung. Heute gehört er zu den sanften Abrissformen. Beim Rückbau werden möglichst viele Elemente vor dem eigentlichen Abriss entfernt, die nicht zum Bauschutt gezählt werden können. Erst im Anschluss wird das Gebäude schließlich niedergerissen.

GPS Berlin - GalaBau

Bodenmanagement für Berlin Brandenburg

  • Erde entsorgen in Berlin
  • Boden entsorgen in Berlin
  • Erdaushub entsorgen in Berlin
  • Schuttboden entsorgen in Berlin
  • Bodenabfuhr in Berlin
  • Mutterboden Lieferung in Berlin
  • Füllboden Lieferung in Berlin

Schreiben Sie uns!

Über die Bodenentsorgung sollte man sich schon vor den erforderlichen Erd- und Tiefbauarbeiten Gedanken machen, im Idealfall sollte Bodenaushub später wieder eingebaut werden. Ist dies nicht möglich stellt die Bodenverwertung durch Bodenaufbereitung die beste Alternative dar.

Wir beraten und organisieren Ihre Bodenabfuhr und Bodenentsorgung und liefern Ihnen Oberboden, Mutterboden oder Füllboden.

Ich gebe meine Einwilligung, dass ich zur Vereinbarung von Beratungen durch ein Mitarbeiter der GPS D. Sturm GmbH telefonisch oder per Mail kontaktiert werde. Ich erkläre hiermit, meine mir zustehenden Datenschutz-Rechte (insb. die Möglichkeit zum jederzeitigen Widerruf, zur Sperrung oder Löschung der Daten) zur Kenntnis genommen zu haben. Die Details dazu finde ich unter Datenschutz.

So finden Sie uns

Firmensitz

Am Stichkanal 41
14167 Berlin

Google Maps

Kompostplatz, Baustofflager

Zufahrt über Seitenstrasse am Kanal entlang
Keine Einschränkungen, LKW Zufahrt

Google Maps

Unser Gartenjournal

Gartenideen, Gartengestaltung und nützliche Informationen rund um den Garten.

Jeden Monat neu.

GPS Magazin